Buchtipp

Meine Empfehlung für Sie!

ISBN: 9783453292178, Zweigstelle: Bibliothek im FoKuS Selm

Der tiefgründige und selten unbeschwerte Roman spielt in Italien um 1964 und im Bergischen Land anno 2018. Luciano Paradiso kommt als Gastarbeiter nach Deutschland und gründet mithilfe seiner italienischen Verlobten eine Eisdiele. Bei ihrer Auflösung treffen sich Jahrzehnte später Francesca und Susanne zum ersten Mal. Sie ahnen, dass sie Halbschwestern sind. Wenig später sehen sie sich am Sterbebett ihres Vaters wieder. Alte, tiefe Wunden reißen auf, denn keine von ihnen hatte eine schöne Kindheit. Luciano, ein von tiefster Reue gebrochener Mann, sucht ihre Vergebung. Während es der einen vorrangig ums Erbe geht, freut sich die andere, endlich ihre Herkunftsfamilie gefunden zu haben. Lügengebäude werden eingerissen, Wahrheiten kommen endlich auf den Tisch und die Frauen suchen ihren eigenen Weg, die Vergangenheit zu akzeptieren. Unter den vielen Stärken des bewegenden Romans von Stefanie Gerstenberger sind die Charakterzeichnungen und die inneren Monologe der Hauptfiguren am eindrücklichsten. Sie lassen eine Tragik erkennen, die beim Lesen Schmerzen bereitet. Hochkarätig!

Quelle: ekz Informationsdienst 17.09.2019

 

 

 

 




Im Leserkonto anmelden.



Im Leserkonto anmelden.